*
RZ Bolivien Titel leerer Inhalt
blockHeaderEditIcon
Bolivien Teil 1 NEU
blockHeaderEditIcon

Expedition Bolivien
 

Bolivien ist eines der interessantesten und schönsten Ziele für Bergsteiger:

Reisen, Bergsteigen und das Land erkunden. Abschalten, in andere Welten tauchen und den Alltag für ein paar Wochen vergessen!
Kulturen bewundern und Kulinarisches geniessen. In neue Höhen vorstossen und sich selbst erleben. 

 

Abenteuer Bolivien ist eine alpinistische Reise, die uns drei Wochen durch die atemberaubende Natur, die Jahrhunderte alte Kultur und natürlich durch die einmalige Bergwelt Boliviens führt.


Kommen Sie einfach mit und erleben Sie Ferien, die mehr nicht bieten können.

Unser Abenteuer Bolivien beginnt mit dem Genuss einheimischer Küchen und einer Hotelübernachtung.


Unter anderem werden wir den Titikakasee per Boot befahren und dabei eine beeindruckende Andenkulisse erblicken. Wir bestaunen am Salar de Uyuni, dem weltweit größten Salzsee, ein komplett aus Salz errichtetes Hotel, und haben die Möglichkeit, in la Paz auf einer Höhe von 4000 Metern Kultur, Natur, Geschichte, aber auch außergewöhnliche Shoppingerlebnisse auf traditionellen Märkten zu erfahren.


Auf den Bergtouren tauschen wir dann die Hotelbetten gegen gemütliche Zeltnächte, atemberaubende und fantastische Bilder und Naturerlebnisse, Abenteuer, Herausforderungen und jede Menge Spaß.

 

Lernen Sie die höchstgelegene Hauptstadt der Welt kennen, schlendern Sie auf alten Inka-Pfaden, erklimmen Sie einige der schönsten Berge des Landes und stimmen Sie sich so auf den Höhepunkt der Reise, der Besteigung des 6462 Meter hohen Illimanis ein.
Alternativ besteigen wir auf Wunsch anstelle des Illimanis den höchsten Berg Boliviens, den 6642 Meter hohen Vulkanberg Sajama!



All Inclusive!



Begleiten Sie uns auf eine unvergessene Reise!

 
 

 

Bolivien - Teil 2
blockHeaderEditIcon

Wichtige Reiseinfos

Reisedauer: 24 Tage

Preis je FR 4000,00 - ab 5 Personen
(ca. 3350 € Stand 05/2018)

Im Preis enthalten sind:

  • Begleitung durch diplomierte Schweizer Bergführer
  • sämtliche Hotelübernachtungen inklusive Halbpension
  • Vollpension in den Hochlagern
  • Transfers, Transporte und Nationalparkgebühren
  • Träger, Tragtiere und Koch (Hochlager)
  • Mountainbiking in die Yungas ( Regenwald )
  • Stadtbesichtigung
  • Besuch der Sonneninsel
  • Salar de Uyuni ( Salzwüste )
  • Reisen in kleinen Gruppen

 

Nicht im Preis enthalten sind:

  • Hin und Rückflug nach La Paz
  • persönliche Ausrüstung (kann auch gemietet werden) 
  • Einzelzimmer (ca.10 USD pro Person und Nacht )
  • Trinkgelder
  • zusätzliche freiwillige Ausflüge   
  • Getränke in den Hotels under bei Ausflügen
  • Flughafentaxe an den ausländischen Flughäfen

 

Titel Teil 3 Bolivien
blockHeaderEditIcon

Detailprogramm Anreise bis Rückflug

Bolivien - Teil 3 Detail
blockHeaderEditIcon

Tag 1: Zürich - La Paz

Wir treffen uns zum verabredeten Zeitpunkt in La Paz und starten ins Abenteuer.


Die Flüge werden auf Wunsch durch mich gebucht!
Einige Stunden später landen wir auf dem höchstgelegenen internationalen Flughafen der Welt (4085 Meter) und gewinnen die ersten Eindrücke des Landes.

Unsere Akklimatisation beginnt bereits am ersten Tag.

Transfer ins Hotel, 3600 Meter.

Tag 2: Stadtbesichtigung La Paz

Die Stadt ist geprägt von indianischen Traditionen und westlichen Lebensformen.


Bunte, geheimnisvolle Märkte,  historische Gebäude und der Wächter der Stadt, der schneebedeckte Illimani dominieren das Bild dieser Millionen Stadt der Superlative.

Tag 3: Copacabana, Titikakasee, Sonneninsel 3800 Meter

Start am frühen Morgen.

Nun beginnt die 3.5 Stunden und 160 km lange Fahrt zur Copacabana, dem Namensgeber für Brasiliens berühmtesten Strand.
Wir haben die Möglichkeit, die schneeweiße Basilika zu bestaunen. Danach erleben wir bei einer Bootsfahrt, in 3820 Meter Höhe, die unendliche Weite des heiligen Inca Sees - dem Titikakasee.

Die Fahrt mit einem Blick auf die grandiosen schneebedeckten Andengipfel geht zur Isla del Sol. In Pilcocaina, einem kleinen Dorf, geniessen wir ein traditionelles Mittagessen, anschliessend wandern wir in ca. 1 Stunde zum Hotel, welches uns eine eindrückliche Aussicht auf den grossen See und die Insel bietet.

Tag 4: Wanderung Sonneninsel, Rückfahrt Copacabana

Mit dem Boot fahren wir zur Nordseite der Insel, al sector de la Chincana.

In etwa 3 bis 4 Stunden werden wir zu Fuß auf den Spuren der Inkas die malerische Insel mit seinen alten Terrassen und Tempeln erkunden, der Legende nach wurde hier der Inkagott Wiracocha geboren.
Mittagessen im Restaurant. Unser Boot wartet bereits für die Weiterfahrt zurück nach Copacabana.

Zeit zum Shoppen oder um ein Bier trinken. Den Sonnenuntergang geniessen wir auf dem Calvario 4050 Meter - dem Hausberg von Cocacabana. Übernachtung im 3* Hotel. 

Tag 5: Tuni, Basislager Condoriri 4700 Meter

Die Berge des Condoriri sind klassische Gipfel um sich bestens zur Akklimatisation.

Wir fahren nach Tuni, placa de Ilamas 4440 Meter. Hier erwarten uns die Helfer (arrieros). Von dort aus geht es zu Fuss weiter ins Basislager des Condoriri-Gebietes. Für den Transport unseres Gepäcks erhalten wir Unterstützung von einheimischen Transportmitteln (Lamapower) und kommen so bequem auf  eine Höhe von 4700 Meter.

Übernachtung im Zelt.

Tag 6: Cerro Negro oder Austria 5350 Meter

Einlauftour mit leichtem Gepäck ohne Steigeisen und Pickel.

Mit einer Laufzeit von etwa 5 - 7 Stunden erreichen wir den Cerro Austriain bei 5350 Meter. Der heutige Tag wird ein wichtiger Akklimatisationstag für die darauf folgenden Begehungen.

Die Nacht verbringen wir wieder im Zelt und geniessen abends die feine Küche.

Tag 7: Besteigung Cerro Tarija und Cerro Alpamayo

An diesem Tag stellt sich heraus, wie gut wir mit Pickel und Steigeisen umgehen können.

Zunächst steht die Überschreitung des 5370 Meter hohen Cerro Tarija bevor. Von seinem Gipfel sehen wir bereits den markanten, scharfen Firngrat des beeindruckenden Cerro Alpamayo Chico mit 5450 Meter. Nachdem wir ein paar Höhenmeter abgestiegen sind, befinden wir uns  schon auf dem Grat. Schritt für Schritt steigen wir dem Gipfel auf 5450 Meter Höhe entgegen. Hier oben, dort wo die Welt so klein erscheint, werden wir mit einer phantastischen Aussicht für unsere Mühe belohnt.

Insgesamt rechnen wir für diese Tour  ca. 7 - 9 Stunden und verbringen eine letzte Nacht im Zelt – vorerst.

Tag 8: Cerro Illusione 5300 Meter

Zum Ausklang und als Genusstour im Condoriri Massiv besteigen wir den Cerro Illusione.

Bereits nach 5 Stunden stehen wir auf dem Gipfel. Dort belohnt uns einen grandiose Aussicht auf den Gipfel des Vortages, dem Cerro Alpamayo und das Massiv des Potosi mit seiner 6000er Grenze, dem Gipfelziel der nächsten Tage.

Abstieg und Rückfahrt nach La Paz, Übernachtung im Hotel.

Tag 9: Potosi Hochlager 5200 Meter

Ausgeruht, nach dem Frühstück fahren wir mit unserem Bus über El Alto  bis zur Refugio Huayna (ca 4700 Meter).

Nach dem Mittagessen nehmen wir den 3-stündigen Aufstieg zum Potosi Hochlager (5200 Meter) in Angriff. 

Tag 10: Huayana Potosi 6088 Meter - Großer Gipfeltag!

6088 Meter ist er hoch – der Huayna Potosi.

Wenn der Wettergott uns gut gesinnt ist, können wir eine atemberaubende Aussicht auf die Gipfel der Cordillera Real genießen.
Zuvor jedoch müssen die Steigeisen montieren und ein bisschen Schweiß geopfert haben.

Auf dem Rückweg steht uns ein langer Abstieg und die Fahrt nach La Paz bevor. Wir werden für die gesamte Tour zwischen 12 und 14 Stunden benötigen, doch am Abend erheben wir unsere Gläser auf den Erfolg und lassen diesen Tag mit einem reichhaltigen Essen ausklingen.

Das Hotelbett haben wir uns verdient!

Tag 11: Base Camp Puento Roto 4500 Meter

Inti Illimani - derSonnengot.

Wir treten die Reise zu einem majestetischen Eisgiganten, dem Cerro Illimani an. Abfahrt von La Paz aus mit unserem Bus nach Pinaya.
Die ca. 4 stündige Fahrt führt uns durch imposante und eindrückliche Täler.

In Pinia werden wir ein traditionelles Mittagessen zu uns nehmen, die Esel mit unserem Gepäck beladen und in ca. 3 Stunden zu Basecamp laufen.

Tag 12: Nevado Illimani – Hochlager 5500 Meter

Aufstieg zum Campo Alto, dem Hochlager auf einer Höhe von 5500m.

Wir befinden uns im Brutgebiet der Kondore. Mit Hilfe unserer Arrieros erreichen wir das Camp nach 5 bis 6 Stunden Marschzeit  
                                  

Tag 13: Nevado Illimani 6420 Meter

Ein weiterer grosser Gipfeltag steht uns bevor.

Der Illimani mit seinen 6420 Metern verlangt viel Kraft und Konzentration. Doch die Aussicht ist überwältigend. 

Dauer ca.10 Stunden, Übernachtung in den Zelten des Basislagers

Tag 14: Abstieg und Fahrt nach Oruro

Trekking bis zum Dorf Pinaya, wo der Bus auf uns wartet. Wir fahren zurück nach La Paz und weiter nach Oruro. Hier haben wir die Möglichkeit, in den Thermalbädern (al balnerario de Obrajes) unseren Körper zu entspannen und neue Kräfte zu sammeln, sowie einen Bummel in der Stadt zu unternehmen. Übernachtung im Hotel.

Tag 15: Stadtbesichtigung – Weiterfahrt zur Uyuni Salzwüste

Wir besichtigen die Stadt Oruro und nehmen in einem vornehmen Restaurant ein Mittagessen ein. Am Nachmittag verlassen wir Oruro in Richtung Uyuni Salzwüste und treffen am Abend in Colchani ein. Übernachtung im Salzhotel der oberen Klasse! 

Tag 16: Uyuni Salzwüste

Schon früh starten wir, denn es gibt viel zu sehen in diesem einmalig schönen Gebiet.
Der Kontrast zwischen dem glitzernden Weiß des Salzes und dem leuchtenden Blau des Himmels ist unvergesslich.

Die Uyuni Salzwüste ist eines der spektakulärsten Naturwunder Boliviens. Wegen der Abgeschiedenheit hat dieses Wunder seine beinahe unberührte Ökologie erhalten können. Mit 12 km² auf 3653 Meter Höhe ist diese Salzwüste die größte der Erde. 

Wir besichtigen die Grotte de Galáxcias, die Insel dar Inca Huassy mit seinen gigantischen Kakteen und das Dorf Colchani. Als Höhepunkt erleben wir einen unvergesslichen Sonnenuntergang und eine Nacht im Salzhotel der oberen Klasse.

Tag 17: Rückfahrt La Paz

Mit vielen Eindrücken verlassen wir diese einmalige Gegend und fahren zurück nach Las Paz.

Tag 18: Mountain-Bike Tour

Heute führt uns der Weg in die subtropischen Yungas .

Ein heisser Ritt erwartet uns. Wir starten auf 4700m und fahren mit den Bike, ca. 65 km und mehr als 3000 Höhenmeter, hinunter nach Coroico.
Die von Spitzkehren und Serpentinen geprägte Strecke zählt zu einer der spektakulärsten Route der Erde. Die warme Tropenluft ist einmalig!

Übernachtung im 3 Sterne Hotel

Tag 19: Entspannung

Heute verweilen wir in Coroico.

Auf Wunsch organisieren wir Ausflüge wie beispielsweise

  • Besichtigung der einheimischen Familien-Cafeplantagen
  • Canyoning
  • Flying Fox

Tag 20: Coroico - La Paz

Rückfahrt mit dem Bus nach La Paz

Tag 21: La Paz

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen von La Paz. Shopping, erkunden oder einfach nur die Stadt geniessen.  

Tag 22: Rückflug Europa

Abfahrt zum Flughafen und Rückflug in Richtung Heimat. Reich an vielen neuen Erfahrungen und Eindrücken treffen wir am Zielflughafen ein. 

Vorbehalt

Geringfügige Abweichungen vom Programm sind möglich, wenn dadurch Verbesserungen erreicht werden.

Bitte beachten Sie auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen - AGB
Titel Bolivien Galereya
blockHeaderEditIcon
Inspiration Bolivien
Bolivien Galereya
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail